edufilm unterwegs – Großbritannien 1

Winterreise nach Nordengland und Schottland (Teil 1)

Im Winter in den rauen Norden? Im Januar den Sturmwinden der britischen Küsten trotzen? Und dann noch in die vom eisigen Blizzard heimgesuchten Highlands? Kein Thema – Das edufilm-Team erlebte einen warmen und wunderschönen Empfang auf der britischen Insel.

Kameratests in Nordengland: Was können die Kleinen?

 

Die Flughafentüren öffneten sich und der erstaunlich milde schottische Wind begrüßte uns in Edinburgh. So erfrischend ist nur nordbritischer Winterwind, und er macht müde Geister wieder munter. Vorbei ist der Winterschlaf.

Blick am Nachmittag auf Berwick, den Tweed-Fluss und seine schönen Steinbrücken.

Die ersten Tage verbrachten wir in der schönen Stadt Berwick-upon-Tweed in Nordengland. Dort gibt es gemütliche B&Bs, gute Pubs und ausreichend Programm. Doch wir hatten besondere Termine.

Das Discovery Museum in Newcastle (England)

 

Gleich am Tag nach unserer Ankunft ging es nach Newcastle. Die Stadt ist „very busy“ und durchaus sehenswert mit ihrer interessanten Kombination von historischen und modernen Bauwerken. Uns zog es in ein altes Verkaufsgebäude, in dem das Discovery Museum untergebracht ist. Es bietet eine tolle Ausstellung für jung und alt. Wir wurden rasch ins Besprechungszimmer geleitet, wo uns ArchäologInnen und HistorikerInnen schon erwarteten: Es geht um die grenzübergreifende Zusammenarbeit zur Präsentation unserer gemeinsamen römischen Geschichte. Im besonderen stand der Hadrianswall im Fokus des Interesses, ein kulturlandschaftliches Erlebnis der Extraklasse.

Am Nachmittag ging es zum Kameratesten an die Küste Northumberlands. Das Meer, aufgebauscht vom Wind, die durch die schnell ziehenden Wolken rasch wechselnden Lichtstimmungen und die tiefstehende Wintersommer boten ideale Bedingungen für Dreharbeiten. Das Licht des Nordens ist im Winter unbeschreiblich schön. Die Sonne steht weit im Süden. Dadurch kommt es einem vor, es würde den halben Tag Sonnenaufgangs- und den restlichen Tag Sonnenuntergangsstimmung herrschen. Das macht den Besuch in Nordengland und Schottland gerade im Winter besonders beeindruckend.

Sie Küste Northumberlands

Castle

Die Küste Nordostenglands mit stürmischer Nordsee

 

Wer in Nordengland/Südschottland Urlaub macht, der sollte den alten Abbeys einen Besuch abstatten. Ob Dryburgh, Jedburgh, Melrose oder Kelso Abbey – alle vier sind sehenswert und sehr schön präsentiert. In der Dryburgh Abbey liegt der berühmte Schriftsteller Sir Walter Scott begraben. Nicht weit davon entfernt, befindet sich ein Hügel mit toller Aussicht auf die schottischen Lowlands – der sogenannte „Scott’s View“. Hier saß er oft, der gute Sir Walter und bewunderte seine schöne Heimat. In Kelso wurden wir vom Regen erwischt – aber kein Problem: Es war für die Jahreszeit ungewöhnlich warm (sogar die Blumen blühten) und das nächste Teehaus gleich in Reichweite.

Kelso Abbey
Kelso Abbey

Kelso-Bridge

Bei den Dreharbeiten am Strand von Berwick, gleich bei der Mündung des Tweed in die Nordsee, haben uns der Wind und die Wellen erwischt. Kamera und Stativ konnten gerettet werden. Da muss man sich am Abend mit dem Traditionsmahl „Fish und Chips“ stärken, mit großer Vorfreude auf Schottland.

Berwick-Strand-1
Berwick-Strand-2

0 comments on “edufilm unterwegs – Großbritannien 1Add yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.